Auswahl Projekte



2016

Gewerbegebiet Schleißheimer Straße in Karlsfeld. Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2016. Über Büro für Landschaftsökologie Hartmut Schmidt,  Auftraggeber: Gemeinde Karlsfeld

Hochwasserschutz Moosach: Neubau eines Damms nördlich des Spiegelbachweihers. Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2016. Über Schwaiger & Burbach, Auftraggeber: Gemeinde Moosach

Bebauungsplan Nr. 125 bei Freising: Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2016. Über peb Gesellschaft für Landschafts- und Freiraumplanung, Auftraggeber: Dipl. Ing. Klaus Beutler

Bundesautobahn A92: Erhaltungsmaßnahme Gaden - PWC Langenpreising, 2016. Über Dr. H. M. Schober - Gesellschaft für Landschaftsarchitektur mbH,  Auftraggeber: Autobahndirektion Südbayern

Fledermauskartierung zum Ausbau der FS 44 – Ismaninger Straße, 2016. Über Dr. H. M. Schober - Gesellschaft für Landschaftsarchitektur mbH, Auftraggeber: Landratsamt Freising

B-Plan 57 Gewerbegebiet Markt Garmisch-Partenkirchen: Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2016. Auftraggeber: Armin Beckmann

2. Änderung des Bebauungsplans „Frauenwald-Rational“ in Landsberg am Lech:  Durchführung von Netzfängen, 2016. Auftraggeber: Lars consult GmbH

Bauvorhaben Tannenweg 3 in München. Fledermauskartierung und naturschutzfachliche Angaben zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2016. Über Schwaiger & Burbach, Auftraggeber: Praml Bau GmbH

Bauvorhaben Margaretenstr. 22-24 in Krailling. Baumhöhlensuche und naturschutzfachliche Begleitung der Rodungsarbeiten, 2016. Auftraggeber: Verband Wohnen

Diverse Kurzgutachten und spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen zu Bebauungsplänen, Umbauvorhaben und Baumrodungen in Hausham, Kranzberg, Peißenberg, Puppling, Oberelkofen, Lochham, Krailling und Weilheim, 2016. Verschiedene private Auftraggeber und Gemeinden

Goldachhof in Ismaning: Fledermauskartierung mit Quartierabfängen und fachliche Beratung zum Schutz der Fledermausquartiere unter besonderer Berücksichtigung des bestehenden Rauhautfledermausquartiers, 2012 - 2017. Auftraggeber: Gemeinde Ismaning

Auswahl 2015 - 2000

Artenhilfsprogramms Kleine Hufeisennase: Suche nach Wochenstuben am Alpenrand mittels Telemetrie, in Arge mit Ralph Hildenbrand, 2015. Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt

Ehemalige Dorfhelferinnenschule in Wies: Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, naturschutzfachliche Begleitung des Gebäudeabbruchs und der Schaffung von Fledermausersatzquartieren mit 5-jährigem Monitoring zur Akzeptanz der Ersatzquartiere, 2014 - noch andauernd. Über Schwaiger & Burbach, Auftraggeber: Erzbischöfliches Ordinariat München

Hochwasserschutz Günding. Fledermauskartierung und naturschutzfachliche Angaben zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung und zur FFH-VA, 2015. Über TOPgrün GmbH, Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt München

St 2342 Ortsumfahrung Oberschleißheim. Fachbeitrag Fledermäuse zur Raumempfindlichkeitsanalyse, 2015. Über Horstmann + Schreiber, Auftraggeber: Staatliches Bauamt Freising

Ortsmitte Oberneuching West 02. Fledermauskartierung und naturschutzfachliche Angaben zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung. 2015. Über Team G + S Deggendorf, Auftraggeber: Gemeinde Neuching

Technische Basis München: Thermische Sanierung der Gebäude 11 und 15. Fledermauskartierung und naturschutzfachliche Angaben zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung der Fledermäuse, 2015. Auftraggeber: Stadtwerke München, Verkehrsbauwerke

B-Plan Harthof Nord. Fledermauskartierung mit Fachbeitrag, 2015. Über Dr. H. M. Schober - Gesellschaft für Landschaftsarchitektur mbH, Auftraggeber: Gemeinnützige Wohnstätten- und Siedlungsgesellschaft mbH

B301, B388 – Freising: Geplanter Ausbau bei Hallbergmoos. Fledermauskartierung und Fachbeitrag, 2015. Über Dr. H. M. Schober - Gesellschaft für Landschaftsarchitektur mbH, Auftraggeber: StBA Freising

Bebauungsplan „Südlich der Pöltener Kirche II“ in Weilheim: Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2015. Auftraggeber: Armin Beckmann

Hochwasserschutz Ammerland. Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2014. Über Terrabiota Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, Auftraggeber: Gemeinde Münsing

Telemetrische Untersuchungen zur Jagdhabitatnutzung der Großen Mausohren bei Ruderatshofen. Anlernen eines Telemetrieteams, 2014. Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt

Netzfänge und Telemetrie zur FFH-Verträglichkeitsstudie bzw. saP Ortsumfahrung Ruderatshofen-Apfeltrang (FFH-Gebiet DE 7228-301 „Mausohrkolonien im Ost- und Unterallgäu“), 2014. Über LARS consult GmbH, Auftraggeber: Landkreis Ostallgäu

Artenhilfsmaßnahme Kleine Hufeisennase. Mitarbeit Gebäudekontrollen und Optimierungsmaßnahmen, 2014. Über Andrea Hildenbrand, Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt und LMU München

Fledermauskartierung für den Pflegemanagementplan des Alten Südfriedhofs in München, 2014. Über Ohnes & Schwahn GmbH & Co. KG, Auftraggeber: Landeshauptstadt München

Kiesgrube Glück: Geplanter Kiesabbau mit anschließender Wiederverfüllung. Fledermauskartierung und Fachbeitrag zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2014. Über Ohnes & Schwahn GmbH & Co. KG, Auftraggeber: Glück Kies-Sand-Hartsteinsplitt GmbH

St 2080: Ortsumfahrung Ostermünchen. Fledermauskartierung mit Netzfängen zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2013. Über Grünplan GmbH, Auftraggeber: Staatliches Bauamt Rosenheim

Bebauungsplan Gut Dietlhofen. Fledermauserfassung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung und fachliche Beratung zum Schutz der Bartfledermaus-Kolonie, 2013. Über Armin Beckmann, Auftraggeber: Golden Kreuz Mission gemeinnützige GmbH

Mitarbeit Netzfänge für den Managementplan FFH-Gebiet 8239-371 „Hochriesgebiet und Hangwälder im Aschauer Tal“, 2012. Über Ralph Hildenbrand, Auftraggeber: Regierung von Oberbayern

B299 Altötting - Altenmarkt: Westumfahrung Trostberg BA 1, BA2 und Ausbau Schwarzerberg. Fledermauskartierung unter besonderer Berücksichtigung der FFH-Gebiete 7839-371 „Mausohrkolonien im Unterbayerischen Hügelland“, 7841-371 „Wochenstuben der Wimperfledermaus im Chiemgau“ sowie 8041-301 „Winterquartier der Mopsfledermaus in Burg Stein“, 2008-2011. Über Umweltplanung Schuster, Auftraggeber: Staatliches Bauamt Traunstein

Fledermauskartierung für den Managementplan FFH-Gebiet 7042-371 „Standortübungsplatz Bogen“, 2010. Über Arge Büro Schwaiger & Burbach und Büro Drobny, Auftraggeber: Wehrbereichsverwaltung Süd

Untersuchung zur Nutzung der Magdalenenklause durch Fledermäuse im Schlosspark Nymphenburg, 2010. Auftraggeber: Staatliches Bauamt München

Ortsumfahrung B304 Obing: Durchführung von Netzfängen zum Fachbeitrag Fledermäuse, 2010. Auftraggeber: Ökologiebüro Gruber

Hochseilgarten Starnberg: spezielle artenschutzrechtliche Prüfung der Fledermäuse, 2010. Über Terrabiota Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, Auftraggeber: Dr. Roland Fichtel

Zustandserfassung Korbsee und angrenzende Moore, Naturschutzfachkartierung Fledermäuse, 2010. Über Arge Büro Beckmann & Büro Schwaiger & Burbach, Auftraggeber: Regierung von Schwaben

St 2069 Umgehungsstraße Olching. Fledermauskartierung mit Netzfängen zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2008. Über Schwaiger & Burbach, Auftraggeber: Staatl. Hochbauamt Freising, Servicestelle München

Elektrifizierung und Gleisausbau der Bahnlinie A, Dachau–Altomünster. Fachbeitrag zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung, 2008. Über Terrabiota Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, Auftraggeber: DB ProjektBau GmbH

B15 Rosenheim – Landshut: Westtangente Rosenheim. Fledermauskartierung zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung für das FFH-Gebiet DE 8138-371 „Auer Weidmoos mit Kalten und Kaltenbach“, 2007-2008. Über Umweltplanung Schuster, Auftraggeber: Staatliches Bauamt Rosenheim

Stadtbiotopkartierung Rosenheim. Bearbeitung Fledermäuse in Zusammenarbeit mit I. Hager & M. Hollerieth, 2004-2005. Über Büro Sichler, Auftraggeber: Stadt Rosenheim

Fledermausschutz im Landkreis Ebersberg - Bestandsaufnahme und Entwicklungsperspektiven. Mitarbeit Landkreisbericht, 2003. Über Ines Hager, Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt

Umsetzung des Arten- und Biotopschutzprogramms für den Landkreis München – Erfassung der im Landkreis München vorkommenden Fledermausarten und ihrer Bestände, 2002 - 2003. Auftraggeber: Freistaat Bayern

Fledermauskartierung Stadt- und Landkreis Landshut, in Zusammenarbeit mit I. Hager, 2002 - 2003. Über Ines Hager, Auftraggeber: Freistaat Bayern

Landkreiskartierung Ebersberg (Mitarbeit), 2000 - 2002. Über Ines Hehl, Auftraggeber: Landratsamt Ebersberg